Los Angeles, Kalifornien
 
 
 
Formel Eins Rennstrecke, Abu Dhabi
 
Yas Hotel auf der Rennstrecke
 
Seit dem Jahr 2009 findet auf der Rennstrecke Yas Marina Circuit in Abu Dhabi jährlich ein wahres Spektakel statt. Das Formel 1 Rennen um den Großen Preis von Abu Dhabi wird nämlich auf dieser Strecke ausgetragen. Die Rennstrecke wurde von dem deutschen Bauingenieur Hermann Tilke entworfen. Sie ist 5,554 km lang und befindet sich auf einer Insel der Vereinigten Arabischen Emirate, namens Yas Island. Das erste Rennen auf dieser Strecke fand am 1. November 2009 statt.

Damals gewann der deutsche Formel 1 Pilot Sebastian Vettel den Großen Preis von Abu Dhabi. Bei diesem Rennen stellte der Red Bull-Renault Pilot auch gleich den Streckenrekord von 1:40,279 Minuten auf. Es war zugleich auch das Finale dieser Formel 1 Saison. 55 Runden müssen die Formel 1 Fahrer auf dieser Strecke absolvieren, bis der Sieger feststeht. Dabei warten 21 Kurven pro Runde auf jeden Rennfahrer. Die Durchschnittsgeschwindigkeit beträgt nach Angaben 198 km/h. Die Startgerade, was sogleich auch die Zielgerade ist, bietet wenig Platz zum Überholen. Diese Passage ist sehr eng.

Die Formel 1 Piloten müssen sich für ein solches Manöver also eine passendere Gelegenheit suchen. 41.000 Motorsportfans finden auf der Tribüne einen Sitzplatz. Die Strecke von Abu Dhabi bietet den Zuschauern eine interessante Besonderheit. Unter den Zuschauerrängen befindet sich nämlich eine sogenannte Auslaufzone. Diese Auslaufzone müssen alle Piloten befahren, wenn sie, aus welchem Grund auch immer, aus dem Rennen ausscheiden. Sie befinden sich dann also direkt unter den Fans, was durchaus ein Gänsehautfeeling bei den Freunden des Motorsports verursachen kann.